* Unabhängige Rezension von FitnessFrank

Das Wundermittel Moringa und die Besten Pulver

Moringa ist ein wahres Superfood, welches sich heutzutage bei vielen Menschen auf der ganzen Welt großer Beliebtheit erfreut. Wahrscheinlich hast Du auch bereits von den weitreichenden positiven Effekten dieses bekannten Nahrungsmittels gehört. Angeblich soll Moringa sogar eines der wirksamsten Superfoods überhaupt darstellen und sich diesbezüglich auch gegen viele andere gesunde Lebensmittel behaupten.

Doch was genau ist an dem Hype um Moringa im Detail dran? Ist dieser gerechtfertigt und verfügt Moringa wirklich über einen so bedeutenden Gesundheitswert, wie oftmals angepriesen? Wenn es so sein sollte, wie wendet man Moringa dann am besten an und worauf sollte man dabei sonst noch so genau achten?

Diese und viele weitere Fragen werden wir in diesem informativen Guide zum Moringa-Baum detailliert beantworten. Auf diese Art und Weise erfährst Du alles Wissenswerte über diese interessante und exotische Pflanze und kannst anschließend selbst entscheiden, ob Du Moringa eine Chance geben und Dich selbst von dessen Wirkung überzeugen willst.

Also, bist Du bereit? Hier ist unser umfangreicher Überblick bezüglich allen relevanten Fragestellungen, welche beim Thema Moringa wichtig sind.

Wo kann man Moringa kaufen?

Moringa ist mittlerweile zu einem der beliebtesten Superfoods weltweit geworden. Das haben auch viele Anbieter erkannt, weswegen Nahrungsergänzungsmittel mit Moringa heutzutage auch weitreichend und von unterschiedlichsten Herstellern erhältlich sind. Doch gerade aufgrund dieses vielseitigen Angebots an Moringa-Präparaten am Markt sollte man enorm wählerisch sein und nur auf beste Qualität vertrauen.

Das ist beispielsweise dadurch möglich, indem man ausschließlich Produkte von bekannten, beliebten und renommierten Anbietern kauft. In weiterer Folge ist es auch sehr empfehlenswert, nur Bio-Produkte zu erwerben, da es mittlerweile leider so ist, dass viele herkömmliche Produkte einen hohen Anteil an Pestiziden aufweisen. Das hat jenen Grund, dass Moringa-Bäume bisher in vielen Ländern der Welt zur Herstellung von Biodiesel verwendet worden sind.

Mittlerweile haben jedoch auch diese Produzenten den Hype um Moringa erkannt und somit auch deren Produktion insofern verändert, als damit heutzutage auch Nahrungsergänzungsmittel hergestellt werden. Das Problem dabei ist jedoch jenes, dass diese Produzenten oftmals in Entwicklungsländern zu Hause sind und dort auch massenhaft Pestizide während der Produktion von Biodiesel verwendet haben.

Klarerweise wird Biodiesel nicht von Menschen eingenommen, weswegen dies früher auch nicht ganz so problematisch war. Doch mittlerweile werden gerade diese Moringa-Pflanzen dafür verwendet, Nahrungsergänzungsmittel herzustellen. Selbst dann, wenn Pestizide aktuell seitens dieser konventionellen Hersteller nicht mehr verwendet werden, ist der Boden, auf welchem angebaut wird, trotzdem noch damit kontaminiert.

Auf diese Art und Weise gelangen diese dann schließlich auch ins Konsumentenprodukt und daraufhin in den Körper des Anwenders. Da Moringa natürlich angewendet wird, um gesünder zu werden, sollte dies umso mehr vermieden werden.

Das erreicht man dadurch, indem man einfach auf biologische Produkte vertraut, bei welchen auch gesichert ist, dass die Moringa-Pflanze, aus welchen das Nahrungsergänzungsmittel hergestellt wird, ohne Anwendung von schädlichen Pestiziden und anderen Stoffen angebaut worden ist.

Bei der Einnahme von Moringa sollte man also auf Qualität vertrauen und kluge Entscheidungen bei der Wahl von Produkten treffen. Auf diese Art und Weise ist auch sichergestellt, dass man die bestmöglichen positiven gesundheitlichen Effekte erzielen kann.

Woher kommt Moringa und wie wird es angebaut?

Moringa heißt in der wissenschaftlichen Fachsprache Moringa Oleifeira und beschreibt den Moringabaum, welcher auch "Baum des Lebens" genannt wird. Der Moringabaum fand bereits vor über 1000 Jahren Erwähnung in unterschiedlichsten indischen Schriften und wurde auch bei den alten Ägyptern nachweislich verwendet. Die Ägypter pressten Öl aus den Blättern des Baumes und verwendeten dieses für die Pflege von Haar und Haut.

Moringa ist somit nicht irgendeine neue Entdeckung. Im Gegenteil: Die Pflanze kann auf eine weitreichende Geschichte zurückblicken und wurde insbesondere in heißen Regionen der Welt angewendet. Das hat auch einen guten Grund: Denn der Baum ist auch nur in wärmeren Gefilden der Welt verfügbar. Da verwundert es auch nicht, dass dieser auch heutzutage in erster Linie in Afrika, Asien und Südamerika vorkommt und angebaut wird.

Der Moringabaum kann bereits im ersten Jahr bis zu 8 Meter an Höhe erreichen und wächst auch in den Folgejahren noch um weitere 1 bis 5 Meter per Jahr. Ursprünglich wurde der Moringabaum übrigens in unterschiedlichsten Gegend Nordindiens angebaut. Heutzutage ist dies aber auf zahlreiche Regionen der Welt mit subtropischem Klima zutreffend.

Moringa Oleifeira ist in weiterer Folge auch eine sehr widerstandsfähige Pflanze. Weder Wind und Wetter, noch Schädlinge oder Krankheiten können dem Moringabaum etwas anhaben. Solange der Boden trocken und das Wetter warm ist, erfreut sich der Moringabaum fantastischer Zufriedenheit. Kein Wunder also, dass der Baum auch gerne von vielen Menschen in warmen Gebieten der Welt kultiviert wird.

Moringa ist generell eine tolle Pflanze mit enorm überzeugender Bioverfügbarkeit und tollen Verwertungsmöglichkeiten: Beim Moringabaum können nämlich so gut wie alle Bestandteile der Pflanze verwendet werden. Während die Wurzel eine gewisse Schärfe hat und Ingwer ähnlich ist, kann man aus der gummiartigen Rinde des Moringabaumes Kordeln sowie Seile herstellen. Das Harz des Moringabaums findet zudem Verwendung bei der Herstellung toller Gewürzmittel mit einzigartigen Eigenschaften und hervorragender Qualität. Diese Gewürzmittel werden in unterschiedlichsten Gegenden der Welt verwendet.

Auch die Blüten des Baumes können einwandfrei konsumiert werden: So etwa roh und direkt vom Baum gepflückt oder alternativ auch in Form eines Tees, wobei man lediglich heißes Wasser dazuschütten muss und anschließend direkt den tollen Geschmack des Moringatees genießen kann. Die Früchte ähneln am ehesten Spargel und können entweder gekocht oder alternativ auch einfach gedünstet und anschließend konsumiert werden.

Am interessantesten am Moringabaum sind für viele Menschen jedoch die Blätter: Denn diese verfügen über die höchste Konzentration an Vitalstoffen aller Bestandteile des Moringabaums und können zudem auch direkt roh gegessen werden, wobei man daraus auch Pulver herstellen oder diese trocknen und anschließend in Form von Tee konsumieren kann.

Schlussendlich sind auch die Samen der Moringa-Pflanze einwandfrei verwertbar: Diese werden für die Herstellung von Öl für Haar und Haut verwendet, welches insbesondere in der Kosmetikindustrie äußerst beliebt ist.

Welche Inhaltsstoffe hat Moringa?

Moringa verfügt über eine enorme Reichweite an gesunden Inhaltsstoffen und wird daher auch nicht umsonst als eines der effektivsten Superfoods bezeichnet: Erwähnenswert sind hier insbesondere die unterschiedlichsten Aminosäuren, welche man in Moringa findet. Einige davon können vom Körper selbst nicht hergestellt werden und müssen daher auch zusätzlich zugeführt werden. Moringa stellt diesbezüglich eine hervorragende Möglichkeit dar.

Neben verschiedenen Aminosäuren beinhaltet Moringa auch noch bemerkenswerte Mengen an Proteinen, Kalzium, Kalium und Phosphor, Vitamin E sowie etwas Magnesium, Zink, Eisen, Vitamin A und Vitamin C. Auch der Botenstoff Zeatin ist enthalten. Dieser sorgt dafür, dass jegliche Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine deren Ziele im menschlichen Organismus zeitnah erreichen und somit besser deren positiven Effekte bewirken können.

17 Fakten über Moringa

Welche Wirkung kann man von Moringa erwarten?

Blutdruck

In der afrikanischen Tradition wird Moringa verwendet, um den Blutdruck zu senken

Wenn es um die Wirkungen von Moringa geht, dann gestalten sich auch diese sehr positiv: So kann Moringa beispielsweise tolle Effekte auf das Immunsystem haben und auch entzündungshemmend wirken. Das hat unter anderem auch mit dem hohen Anteil an Antioxidantien zu tun, welche in der Moringa-Pflanze vorhanden sind und freie radikale im Körper bekämpfen. Moringa kann hier also unterstützend angewendet werden.

Des Weiteren soll Moringa angeblich auch beim Abnehmen behilflich sein, indem es den Stoffwechsel und somit auch die Fettverbrennung anregt. Dies wird unter anderem durch den signifikanten Gehalt an Kalium erreicht, welches dafür bekannt ist, positive Eigenschaften auf den Stoffwechsel zu haben.

Auch eine Anregung der Durchblutung kann aufgrund des in der Moringa-Pflanze inkludierten Magnesiums erreicht werden. In der afrikanischen Tradition vertrauen zudem viele Menschen bei Bluthochdruck auf die Moringa-Pflanze. Moringa soll in weiterer Folge auch Schmerzen lindern und kann somit auch diesbezüglich unterstützend eingenommen werden.

Zudem existieren auch Berichte darüber, dass Moringa bei unterschiedlichsten Allergien positive Wirkungen haben kann. Wer also unter diversen Allergien leidet, sollte Moringa auf jeden Fall eine Chance geben. Möglicherweise können dadurch Verbesserungen erreicht werden.

Moringa hat somit sehr vielseitige positive Wirkungen auf den Körper und stellt diesbezüglich auch ein Superfood dar, welches überzeugend ist. Interessant werden jedoch auch die Resultate zukünftiger wissenschaftlicher Studien zur Moringa-Pflanze sein. Auf diesem Wege werden in Zukunft mit Sicherheit weitere Erkenntnisse zu dieser interessanten Pflanze gewonnen werden.

Wer sollte Moringa verwenden?

Moringa kann prinzipiell von allen Menschen angewendet werden. Dennoch gibt es einige Gruppe an Personen, für welche Moringa insbesondere sehr empfehlenswert sein kann:

Schwangere Frauen

Aufgrund der hohen Nährstoffdichte von Moringa ist die Pflanze unter anderem auch für schwangere Frauen empfehlenswert. Denn mit der Einnahme von Moringa werden Kinder bereits während der Schwangerschaft hervorragend mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen sowie Spurenelementen versorgt und können dadurch auch auf optimale Art und Weise heranwachsen.

Insbesondere die in Moringa vorkommenden unterschiedlichen Aminosäuren können einen hervorragenden Beitrag diesbezüglich leisten.

Athleten

Auch Leistungssportler und Hobbyathleten können von Moringa profitieren: Denn gerade diese Bevölkerungsgruppen haben einen überdurchschnittlichen Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen sowie Spurenelementen. Moringa kann hier ein hervorragendes Supplement darstellen, welches zur Leistungsfähigkeit bei sportlichen Aktivitäten beitragen kann.

Auch hier sind insbesondere die in Moringa inkludierten Aminosäuren erwähnenswert: Denn einige davon können vom Körper selbst nicht hergestellt werden und müssen daher mit der Nahrung zugeführt werden. Viele davon sind sehr wichtig, um Proteine, welche gerade bei Athleten natürlich essenziell sind, zeitnah an deren Ziel zu bringen. Athleten sind somit eine jener Gruppen, welche den meisten Mehrwert von Moringa erfahren können.

Kinder

Moringa ist nicht nur für Säuglinge, jedoch vielmehr auch für ältere Kinder äußerst sinnvoll. Denn auch diese befinden sich klarerweise noch in der Wachstumsphase und brauchen daher umso mehr wichtige Nährstoffe, welche Moringa teilweise bereitstellen kann. Dabei ist es irrelevant, in welcher Form Moringa eingenommen wird:

Denn jegliche Einnahmearten können positive Effekte auf das Wachstum und Wohlergehen eines Kindes haben.

Ältere Menschen

Doch auch bei älteren Menschen gibt es viele Indikationen dafür, Moringa einzunehmen. Denn gerade im Alter kann man typischen Altersbeschwerden mit einer gesunden, vielseitigen und reichhaltigen Ernährung effektiv vermeiden. Wer sich also nicht so viele Gedanken um unterschiedlichste Nährstoffe machen will, der sollte einfach Superfoods wie Moringa einnehmen, welche den Großteil davon abdecken. Auf diese Art und Weise kann man äußerst effizient dazu beitragen, dass man generell ein gesünderes Leben führt.

Veganer

In weiterer Folge ist Moringa auch bei vielen Veganern sehr beliebt, was absolut verständlich ist: Denn gerade bei Veganern kann es, insbesondere zu Beginn, so sein, dass man noch nicht genau weiß, welche veganen Nahrungsmittel man zu sich nehmen sollte, um jegliche wichtigen Nährstoffe aufzunehmen.

Hier kann Moringa eine gute Unterstützung darstellen, da in dieser Pflanze bereits eine Menge an verschiedenen Nährstoffen integriert sind, welche auch und insbesondere bei Veganern einen Mangel prävenieren können.

Doch auch erfahrene Veganer, die bereits genau wissen, wie eine gesunde und ausgeglichene vegane Ernährung praktiziert werden sollte, können von Moringa mit Sicherheit profitieren. Moringa Oleifeira wird nicht umsonst auch "Baum des Lebens" genannt und erfreut sich in vielen Teilen der Welt enormer Beliebtheit für unterschiedlichste Anwendungsbereiche.

Wie genau wird Moringa eingenommen?

Moringa kann auf unterschiedlichste Art und Weise konsumiert werden. Hier bieten sich einige verschiedene Varianten an: So beispielsweise jene, die Heilpflanze in Pulverform einzunehmen. Moringa-Pulver wird aus den getrockneten Blättern des Moringabaums hergestellt und kann hervorragend für Smoothies, Shakes oder auch Currys angewendet werden.

Alternativ kann man das Pulver natürlich auf einfach mit Wasser einnehmen. Aufgrund der einfachen Einnahme ist Moringa-Pulver insgesamt auch die beliebteste Art und Weise der Aufnahme von Moringa.

Alternativ ist es jedoch auch möglich, Moringa-Pulver in Kapselform einzunehmen. Auch diese Variante erfreut sich bei vielen Menschen weltweit großer Beliebtheit. Ein großer Vorteil dieser Möglichkeit ist definitiv jener, dass mit Kapseln auch die Dosierung optimal eingehalten und überprüft werden kann.

Zudem bietet sich diese Variante auch insbesondere für jene Menschen an, welche den Geschmack von Moringa-Pulver nicht toll finden: Denn mit Kapseln wird man damit nicht konfrontiert.

Des Weiteren existiert auch Moringaöl, welches aus dem Samen der Pflanze hergestellt wird: Dieses wird zumeist in Form von Speiseöl verwendet und kann beispielsweise Salaten hinzugefügt werden. Moringaöl wird in weiterer Folge auch für die Herstellung mancher Beauty-Produkte verwendet.

Die vierte Variante, mit welcher man Moringa einnehmen kann, ist jene, sich daraus einfach einen Tee zu machen: Hier hat man die Wahl zwischen getrockneten Blättern oder fertigen Teeprodukten. Insbesondere in Teeform kann Moringa dessen antioxidantischen Eigenschaften hervorragend entfalten. Genau deswegen ist Moringa-Tee auch insbesondere für Leute empfehlenswert, welche abnehmen wollen.

Hier sollte man jedoch bei der Dosierung aufpassen: Wir empfehlen Dir diesbezüglich auch, den Tee selbst mit getrockneten Blätter herzustellen. Auf diese Art und Weise kann die Dosierung auch besser kontrolliert werden.

Das Fazit: Ist eine Einnahme von Moringa sinnvoll?

Moringa ist mit Sicherheit zu Recht ein Superfood, da es einfach eine tolle Nährstoffbreite aufweist und dadurch auch viele tolle gesundheitliche Vorteile haben kann. Aufgrund dessen, dass Moringa auch bereits seit langer Zeit von unterschiedlichsten Kulturen in differenzierenden Bereichen des Lebens angewendet wird, gibt es viele überlieferte Geschichten und Erkenntnisse bezüglich des tollen gesundheitlichen Werts dieser interessanten und vielseitigen Pflanze.

Wissenschaftliche Studien zu Moringa gibt es heutzutage aber noch nicht viele, was sich in Zukunft aber hoffentlich ändern wird. Denn auf diese Art und Weise lässt sich noch mehr über diese Wunderpflanze erfahren und mit mehr gesicherten Wirkungen kann man dann auch exaktere Anwendungsbereiche für die Pflanze konkretisieren.

Bis dahin kann man aber ohne Weiteres auf die zahlreichen Erfahrungen unterschiedlichster Völker und Menschen weltweit vertrauen, welche von der tollen Wirkung der Moringa-Pflanze in unterschiedlichsten Bereichen absolut überzeugt sind.

Denn Moringa hat bei normaler Dosierung keine bekannten Nebenwirkungen, verfügt nachweislich über eine tolle Nährstoffwertigkeit inklusive zahlreicher Aminosäuren, welche enorm wichtig für den Körper sind und ist weitgehend in guter Qualität von unterschiedlichsten Herstellern und Anbietern erhältlich.

Moringa ist somit ein grundsolides Superfood mit vielen möglichen gesundheitlichen Vorteilen und kann mit Sicherheit auch für Dich ein tolles Nahrungsergänzungsmittel sein und zahlreiche positive Effekte bewirken, von denen Du massiv profitieren kannst.

FAQ

Welche Dosis ist bei Moringa empfehlenswert?

Bezüglich der Dosierung ist erstmal empfehlenswert, stets die Informationen des jeweiligen Produkts zu beachten, welches man verwendet. Das ist unter anderem auch deswegen die beste Variante, da unterschiedliche Produkte auch differenzierende Konzentrationen an den Nährstoffen von Moringa inkludieren.

Das ist auch einer jener Gründe, warum man beim Kauf von Moringapräparaten unbedingt auf hervorragende Qualität und renommierte Hersteller achten sollte. Auf diese Art und Weise kann man auch sicher sein, dass die Angaben korrekt sind und man somit auch die richtige Dosierung für die Einnahme von Moringa verwendet.

Bei Nahrungsergänzungsmitteln, welche innerhalb der EU vertrieben werden, gestaltet es sich so, dass exakte Mengenangaben rechtlich angegeben werden müssen. Somit ist man insbesondere bei EU-Produkten auf der sicheren Seite und sollte Nahrungsergänzungsmittel aus Regionen der Welt, in welchen nicht so strenge Regeln bei der Sicherheit von Nahrungsergänzungsmitteln herrschen, eher vermeiden.

Bisher wurden in weiterer Folge auch noch nicht ausreichend Studien durchgeführt, um exakte Angaben bezüglich der Dosierung von Moringa zu machen. In jenen Studien, welche jedoch bisher am Menschen durchgeführt worden sind, hat man respektive entweder 500mg Moringa-Blattextrakt oder 3mg Moringa-Samen verwendet.

Bei diesen Dosierungen gab es keine negativen Effekte, weswegen man diese auch einwandfrei einnehmen kann. Wer es bei der Dosierung unkompliziert haben will, der sollte sich einfach Moringa-Kapseln eines renommierten EU-Unternehmens zulegen. Denn bei diesen ist es generell am einfachsten, eine empfohlene Dosierung anzuwenden, da diese bereits in den Moringa-Kapseln inkludiert ist.

Da ist es auch nicht verwunderlich, dass Moringa-Kapseln heutzutage eine der beliebtesten Möglichkeiten der Einnahme von Moringa darstellen.

Zuletzt bearbeitet: 2020-02-18 14:52:21

Geben Sie Ihre Sicht auf Moringa
Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.